Psychotherapie

 

PSYCHOSOMATISCHE PSYCHOTHERAPIE

Ayurveda verfügt nicht nur über hervorragende Therapieformen für das körperliche Gleichgewicht, sondern führt den Menschen auch zur geistig-seelischen Gesundheit.

Im Ayurveda gibt es keine Trennung zwischen Körper und Geist. Alles was wir tun, wirkt sich auf den Körper und die Psyche aus, auf Arbeit, Familie, Freundschaften, Freizeitverhalten, Ernährung, Krankheiten, die Einstellung zum Leben.

Viele Menschen reagieren auf die Anforderungen und verlieren dabei den Kontakt zu sich und ihren eigenen Bedürfnissen. Sie können nicht mehr auf ihre eigene Stimme (Intuition) hören.

 


 

MODERNE THERAPIE IM GANZHEITLICHEN SINNE

Meine Arbeit hat einen wissenschaftlich fundierten Hintergrund sowohl im Hinblick auf die westliche Psychologie als auch auf die ayurvedische philosophische Ausrichtung. Im Übrigen bringe ich viel Lebens- und auch Berufserfahrung in diese Arbeit ein.

Mein Ziel ist es, durch die Verbindung der ayurvedischen Psychotherapie mit westlichen Methoden wie z.B. Gestalt- und Verhaltenstherapie, Kurzzeittherapie, Familientherapie (nach Satir), Körpertherapie, etc. Sie zu unterstützen, Ihre Fähigkeiten und Stärken zu finden, das Positive zu stärken und das Gefühl für die eigenen Bedürfnisse wieder zu wecken. Bei dieser individuellen Entwicklung stehe ich Ihnen beratend zur Seite und begleite Sie auf Ihrem Weg.

Da ich mir für jeden Patienten viel Zeit nehme, entsteht dadurch eine Zusammenarbeit ohne Zeitdruck und Hektik, dafür mit Ruhe für die Themen, die behandelt werden sollen. Dieser Prozess gelingt durch eine geteilte Verantwortlichkeit.

Meine Aufgabe sehe ich darin, Ihnen einen geschützten Rahmen und einen vertrauensvollen Umgang zu bieten sowie meine fachliche Kompetenz mit einzubringen, frei von jeglicher einseitigen Festlegung. Ihr Beitrag liegt in einer freien Mitarbeit, in der Sie Ihren eigenen Rhythmus entwickeln können, einen Ihrer Konstitution entsprechenden Lebensstil finden, der auch selbstschädigendes Verhalten und schädigende Einflüsse verkraften lässt.

 


 

Drucken